1031

Urkundliche Erwähnung

3. August 1031

Urkundliche Erwähnung

Sandebeck (Sannanabiki- Sandenabiki- Sandenebiki- Sandenebeke- Sandenbeck) bedeutetim Altsächsischen “ an der versandedeten Bache“ „Sannanabiki in pago Wetiga“; 1036 „Sendenebyke“, „Sandenebike“; 1292 „Sandenebike“

Mehr erfahren
1032

Schenkung

7. Januar 1032

Schenkung des „Eggewalds“ v. Kaiser Konrad II. an Bischof Meinwerk

Mehr erfahren
1220

Beginn des „Wüstungsprozesses“

7. Januar 1220

Nach 1220 begann der sogenannte Wüstungsprozess. Siedlungen in der weiteren Gemarkung wurden aus verschiedenen Gründen aufgegeben. Abgaben und Dienste blieben an die Ländereien bzw. Personen gebunden, auch wenn die „Colonen“ aus den wüst werdenden Orten nach Sandebeck zogen. Die Bauern bewirtschafteten von hier aus ihre alten Flure weiter. Sandebeck, an…

Mehr erfahren
1231

Pfarrei Sandebeck

7. Januar 1231

Einteilung des Bistums Paderborn in Verwaltungsbezirke, Pfarrei Sandebeck wird dem Archidiakonat Steinheim zugeteilt

Mehr erfahren
1555

Neue Kirche

7. März 1555

Bau der neuen Kirche

Mehr erfahren
1787

Glashütte

7. März 1787

Ende des 18. Jahrhunderts erlangte die Glashütte Sandebeck Bedeutung. Sie wurde in der Egge aufgrund der natürlichen Vorkommen von Schmelzsand und Stangenholz angelegt. Die Kopfschatztabelle von 1787 weist unter „glahsfabrique“ 20 Personen auf. Auf dem „Sandebecker Berge am Hohlen Wege“ (alter Eggeweg) befindet sich ein „vortrefflich Sandsteinbruch“, der an einen…

Mehr erfahren
1860

Abriss und Neubau der Kirche

5. Juli 1860

Die Kirche wurde als Nachfolgebau der von 1555 bis 1840 genutzten Kirche erbaut. Das Fundament entstand im Herbst 1858, die Grundsteinlegung erfolgte am 19. Mai 1859, am 16. Mai 1861 fand die erste heilige Messe mit Pfarrer Eickhoff statt. Erst sechs Jahre später, am 13. Mai 1867, wurde die Kirche…

Mehr erfahren
1891

Anlage eines Friedhofs außerhalb des Dorfes

7. März 1891

Anlage eines Friedhofs außerhalb des Dorfes

Mehr erfahren
1892

Eisenbahnlinie

7. März 1892

1892-1895 Bau der Eisenbahnlinie Altenbecken- Detmold

Mehr erfahren
1900

EGV-Abteilung

7. März 1900

Gründung des Eggegebirgsverein Sandebeck

Mehr erfahren
1903

Schwesternhaus

9. Juni 1903

Am 6. September 1903 konnten endlich, nachdem der Bau vollendet war, die Schwestern Rosa, Melita und Gerolda von den Oberen in das Vincenzhaus in Sandebeck eingeführt werden. Es war ein ordentlicher Festtag für die ganze Gemeinde. In vier bekränzten Wagen wurden die Oberen nebst Schwestern am Bahnhofe abgeholt, woselbst der…

Mehr erfahren
1916

Gründung Mütterverein (Kath. Frauengemeinschaft)

16. März 1916

In den Pfarrgemeinden entstanden die Jungfrauen- und Müttervereine. Im März 1916 – mitten im 1. Weltkrieg – wurde in Sandebeck der „Mütterverein“ gegründet. Aus den Anfangsjahren unserer kfd gibt es nicht viele Berichte. Vorstandsstrukturen – wie wir sie heute kennen – gab es noch nicht. Die Gründung im März 1916…

Mehr erfahren
1924

Gründung der Freiwilligen Feuerwehr

7. März 1924

Gründung der Freiwilligen Feierwehr Sandebeck.

Mehr erfahren
1927

Schulgebäude

7. März 1927

Errichtung eines neuen Schulgebäudes, Elektrizität  und Straßenbeleuchtung. 1927 bekam Sandebeck ein neues Schulgebäude an der Straße nach Bergheim. Die alte Schule, die in der Nähe der Kirche stand, wurde abgerissen und die behauenen Sandsteine fanden Verwendung als Fundament beim Bau des Gendarmenhauses.

Mehr erfahren
1931

Sportverein

7. März 1931

Der Sportverein wird gegründet.

Mehr erfahren
1945

Kriegsende

7. März 1945

Am Ende des 2. Weltkriegs gibt es 72 Gefallene und Vermisste.Ins Dorf kamen zunächst die Evakuierten, dann die Flüchtlinge. Die Zahl der Einwohner stieg hierdurch auf 1031.

Mehr erfahren
1948

Glocken

7. März 1948

Die Kirche erhält drei neue Glocken. Sie tragen die Namen Dionysius (805 kg), Jesus Christus (495 kg) und Maria (350 kg).

Mehr erfahren
1949

Siedlung

7. März 1949

An der Straße nach Wintrup beginnt die Bautätigkeit der Siedlung.

Mehr erfahren
1953

Musikverein

7. März 1953

Der Musikverein wird gegründet.

Mehr erfahren
1956

Kriegerdenkmal

7. März 1956

Das Kriegerdenkmal von 1920 wird umgesetzt und die Namen der Gefallenen des 2. Weltkrieges ergänzt.

Mehr erfahren
1957

Wasserleitung

7. März 1957

Eine Wasserleitung wird gebaut.

Mehr erfahren
1957

CDU-Ortsverband Sandebeck/Grevenhagen

1. Juni 1957

Gründungsjahr vom CDU-Ortsverband Sandebeck/Grevenhagen

Mehr erfahren
1960

Jugendheim

7. März 1960

Das Jugendheim wird eingeweiht.

Mehr erfahren
1960

Anbau des Vincenzhaus

7. März 1960

Das Vincenzhaus erhält einen Anbau an der Ostseite.

Mehr erfahren
1964

Gerätehaus

7. März 1964

Die freiwillige Feuerwehr erhält ein Gerätehaus am Mühlenbach.

Mehr erfahren
1967

Kapelle

7. März 1967

Auf dem Friedhof wird eine Kapelle erbaut.

Mehr erfahren
1967

Schwesternhaus

7. März 1967

Das Vincenzhaus wird geschlossen. Die Ordensschwestern verlassen Sandebeck.

Mehr erfahren
1970

Großgemeinde Steinheim

7. März 1970

Sandebeck kommt zur Großgemeinde Steinheim.

Mehr erfahren
1971

Sportplatz

7. März 1971

Am Sportplatz werden Umkleidekabinen errichtet.

Mehr erfahren
1972

Tretbecken

7. März 1972

Das Tretbecken am Kürspul eröffnet.

Mehr erfahren
1973

Renovierung der Kirche

7. März 1973

Die Umfangreiche Renovierung der Kirche wird abgeschlossen.

Mehr erfahren
1977

Jagdhornbläser

7. März 1977

Der Verein Jagdhornbläser wird gegründet.

Mehr erfahren
1979

Tennisanlage

7. März 1979

Die neue Tennisanlage wird eingeweiht.

Mehr erfahren
1984

Anbau der Grundschule

7. März 1984

Die Grundschule bekommt einen Anbau.

Mehr erfahren
1986

Heimatverein

7. März 1986

Der Heimatverein wird gegründet.

Mehr erfahren
1988

Teich

7. März 1988

Der Heimatverein Sandebeck legt in „Kroans Morast“ eine Teichanlage an.

Mehr erfahren
1988

Schlachtefest

7. März 1988

Auf Initiative des Heimatvereins wird das erste Schlachtefest veranstaltet.

Mehr erfahren
1989

Schützenplatz

7. März 1989

Auf dem Schützenplatz wird von beiden Schützenvereinen eine neue Toilettenanlage erstellt.

Mehr erfahren
1991

Vincenzhaus

7. März 1991

Das Vincenzhaus wird durch die örtlichen Vereine zu einem Dorfgemeinschaftshaus umgebaut.

Mehr erfahren
1995

Schießstand

7. März 1995

Von beiden Schützenvereinen wird ein KK-Schießstand errichtet.

Mehr erfahren
1996

Erdgasnetz

7. März 1996

Sandebeck wird an das Erdgasnetzt angeschlossen.

Mehr erfahren
1998

Beleuchtungsanlage des Kichturms

7. März 1998

Vom Heimatverein wird eine Anlage zur Beleuchtung des Kirchturms angelegt.

Mehr erfahren
2001

Neuanstrich der Grundschule

7. März 2001

Die Grundschule erhält von den örtlichen Vereine einen Neuanstrich.

Mehr erfahren
2002

Erweiterung des Friedhofs

7. März 2002

Der Friedhof wird an der Südseite erweitert.

Mehr erfahren
2003

Pfarrgemeinde Sandebeck

7. März 2003

Die Pfarrgemeinde Sandebeck wird in den Pastoralverbund Steinheim eingegliedert.

Mehr erfahren
2004

Bildstöcke

7. März 2004

Die Bildstöcke werden auf Initiative des Heimatvereins restauriert.

Mehr erfahren
2005

Ausweichfriedhof

7. März 2005

Der Ausweichfriedhof am Vincenzhaus wird in Eigenleistung neu gestaltet

Mehr erfahren
2019

Heimatverein

25. März 2019

Zurück zum Anfang