Sandebeck liegt am Fuße des Eggegebirges, direkt am Teutoburger Wald. Neben den großen Wanderwegen gibt es zahlreiche kleine Spazierpfade zu entdecken. Die Umgebung ist wie geschaffen dafür, sich zu bewegen und gleichzeitig Kraft und Energie zu tanken. Radfahrer nutzen die Wege R1 oder R51, die direkt durch unser Dorf führen.
Zahlreiche Vereine und Gruppen engagieren sich und bringen durch ihre Aktivitäten regelmäßig viele Bewohner des Dorfes und der Umgebung zusammen. Gemeinsam kann man lernen, etwas unternehmen, sich fit halten, Engagement zeigen, sich um das Dorf und seine Mitbürger kümmern. Für jede Lebensphase finden sich verschiedene Angebote. Die Gelegenheiten zum Feiern und zum Mitmachen sind zahlreich und fördern den Zusammenhalt.
Ganz besonders wichtig für unser Dorf ist auch der Bahnhof, von dem aus Sie Paderborn oder Detmold in ca. 20 Minuten Reisezeit stündlich erreichen. In Bielefeld sind Sie in knapp einer Stunde.
Am Rande des Dorfes finden Sie den nördlichsten Vulkan Deutschlands. Zugegeben – wirklich viel ist hier nicht mehr zu sehen, aber die Umgebung übt einen besonderen Zauber aus… Weitere Sehenswürdigkeiten sind zum Beispiel der Velmerstot und der Sandsteinbruch, mit dessen Steinen der Kölner Dom und der Reichstag in Berlin erbaut wurden.
Zu guter Letzt möchten wir Ihnen Appetit machen. Damit meinen wir nicht nur auf das Leben in unserem Dorf, sondern auch auf unsere kulinarischen Angebote:
Wir freuen uns, dass wir bei der Bäckerei Seidensticker mitten im Dorf frische Brot- und Backwaren, sowie eine kleine Auswahl an Grundnahrungsmitteln einkaufen können.
Das Ringhotel und Restaurant „Germanenhof“ ist weit über Sandebeck hinaus bekannt für ausgezeichnete Speisen und erstklassigen Service.
Im Sommer 2016 haben wir neben dem Dorfgemeinschaftshaus „Vincenzhaus“ das ehrenamtlich geführte Café „Vinczling“ eröffnet. Es dient als Ort der spontanen Begegnung, steht aber auch für themenorientierte Treffen zur Verfügung.

Zurück zum Anfang