Der Wanderweg A2, mit einer genauen Wegebeschreibung.

Wir starten am Wanderwegweiser, an der Bushaltestelle am Hotel Germanenhof und gehen in westlicher Richtung auf der Teutoburger-Wald-Str. in Richtung Egge. Gleich hinter der Eisenbahn geht es links ab. Wer möchte, kann dem Teich einen Besuch abstatten und ihn umrunden.  Wir unterqueren die Strasse und halten uns links. Mit etwas Glück, können im Wasser Flusskrebse und auch die ein oder andere Forelle gesichtet werden. Nach der Brücke erreichen wir unseren Wanderweg. Rechts des Weges sind bereits alte Eichen und Buchen zu bewundern.
Auf der Höhe angekommen, zeigt sich bei einem Rückwärtsblick, das Wahrzeichen des Dorfes, der Turm des Eggedomes.
Nach einem kleinen Anstieg, tauchen wir in den Wald ein.  Links des Weges Buchenbestände, rechts Nadelwald. Wir folgen dem Weg, haben rechts einen Windbruch, halten uns an den festen Weg, bis nach einer S – Kurve an der Wegeteilung, der erste rechte Abzweig genommen wird. ( Bitte nicht Richtung Altenbeken ) Wir werden einen leichten Anstieg bewältigen und dem nächsten Weg rechts folgen. Wir haben etwa die halbe Höhe des Osthangs erreicht. Mit etwas Glück ist ein weiter Blick ins Weserbergland möglich. Nun treffen auf den Kemperweg. Diesem folgen wir rechts und werden ab jetzt nur noch bergab wandern.

Da auf diesem Abschnitt keine weiten Ausblicke mehr möglich sind, können wir uns ganz auf den Wald konzentrieren. Auf der linken Seite lädt uns eine Sitzgruppe zu einer verdienten Pause ein. Wenn der Rucksack gut bestückt ist, umso besser.

Der Weg führt uns weiter bergab, durch herrlichen Baumbestand,  bis wir nach der Schranke, den Zugang zum Dorf erreichen. Vorbei am Wanderparkplatz gehen wir rechts der Strasse den Grasweg, unterwandern diese und sind wieder am Teich angelangt. Auch hier können wir noch eine Pause einlegen, aber es ist ja nicht mehr weit bis zum Startpunkt, dem Wanderwegweiser.

Verehrter Wanderer, wir hoffen, Sie haben eine schöne Zeit gehabt, konnten viel sehen und lassen sich zu weiteren Wanderungen anreizen.

Zurück zum Anfang