Glashütte

Ereignis-Datum: 7. März 1787

Ende des 18. Jahrhunderts erlangte die Glashütte Sandebeck Bedeutung. Sie wurde in der Egge aufgrund der natürlichen Vorkommen von Schmelzsand und Stangenholz angelegt. Die Kopfschatztabelle von 1787 weist unter „glahsfabrique“ 20 Personen auf. Auf dem „Sandebecker Berge am Hohlen Wege“ (alter Eggeweg) befindet sich ein „vortrefflich Sandsteinbruch“, der an einen Steinhauer in Sandebeck verpachtet ist.

Zurück zum Anfang